+49 (0)2506 3047525 info@medis.app

Arztsuche und -information

Für Patienten gab es bisher wenig Möglichkeiten, eine umfangreiche Suche nach Praxen und Ärzten durchzuführen, die auf korrekten und vollständigen Daten beruhen. Zudem lässt sich über Arztsuchportale kein direkter Kontakt mit den Praxen aufnehmen. Die Medis App ermöglicht genau das. Durch die Teilnahme des gesamten regionalen Ärztenetzes an der App werden Vollständigkeit und Aktualität der Daten sichergestellt.

Termine vereinbaren

Terminvereinbarung und Rezeptbestellung gestalten sich für Patienten häufig schwierig und zeitaufwendig, da die telefonische Kontaktmöglichkeit mit der Praxis meist stark ausgelastet ist. Dies wird sowohl von Patienten als auch von Praxismitarbeitern als frustrierend empfunden.

Mit der Medis App wird die Möglichkeit geschaffen, Arzttermine zügig und bequem, ob von Zuhause oder unterwegs, über das Smartphone anzufragen. So werden den Patienten unnötige Wartezeiten am Telefon erspart. Gleichzeitig besteht die Option, der Anfrage individuelle Zusatzinformationen in Text- oder Bildform beizufügen. Somit können zusätzlich z.B. zeitliche Präferenzen angemerkt werden.

 

Rezepte in Praxis und Apotheke bestellen

Medikamente sind nach Rezeptabholung in der Praxis oftmals nicht direkt in der Apotheke verfügbar. Patienten müssen somit zusätzliche Wege und Wartezeiten in Kauf nehmen. Um dies zu vermeiden und die Verfügbarkeit von Medikamenten zu sichern, bietet die Medis App die Bestellung von Medikamenten in Praxis und Apotheke. Rezepte können per App in der Arztpraxis bestellt und anschließend direkt von dieser an die Stammapotheke der Patienten gesendet werden.

Eine weitere Erleichterung in der Rezeptbestellung ermöglicht das Hinterlegen des bundeseinheitlichen Medikationsplans in der Medis App. So können Medikamente direkt aus dem persönlichen Medikationsplan übernommen werden. Wird ein neuer Arzt aufgesucht, kann dieser über die App den Medikationsplan direkt einlesen und seine Behandlung darauf aufbauen. Durch die Scanfähigkeit des Medikationsplanes und seine Mitführung in der Medis App wird die Behandlungssicherheit erhöht, besonders wenn andere Ärzte oder Krankenhäuser aufgesucht werden.

Auch das Hinterlegen des bundeseinheitlichen Medikamentenplans in der App ist möglich. So kann der Patient bei der Rezeptbestellung ein gewünschtes Medikament direkt aus seinem Medikationsplan übernehmen. Wird ein neuer behandelnder Arzt aufgesucht, kann dieser über die App den Medikamentenplan direkt einlesen und seine Behandlung darauf aufbauen. Die Scanfähigkeit des eigenen Medikamentenplanes ersetzt Pläne in Papierformate und erleichtert somit die Handhabung der eigenen Medikation. Dadurch wird die Behandlungssicherheit erhöht, besonders wenn andere Ärzte oder Krankenhäuser aufgesucht werden.

Nachrichten versenden

Es kann vorkommen, dass Patienten unsicher sind, welcher Arzt bzw. welche Fachgruppe der beste Ansprechpartner für ihr Anliegen sind. Für diese Fälle bietet die Medis App eine Nachrichtenfunktion. Durch sie besteht u.a. die Möglichkeit, Anfragen an alle Netz-Praxen zu schicken. So können beispielsweise Empfehlungen ausgesprochen werden, welche Fachgruppe von Patienten angesprochen werden sollte, bevor ein Termin vereinbart wird. Allgemein können mit dieser Funktion Nachrichten an eine bestimmte Praxis, an alle Praxen, oder Praxen einer bestimmten Fachgruppe geschickt werden.